Finca Moncloa

Spanien / Vino de la Tierra de Cadiz

Die Finca Moncloa liegt in der andalusischen Gemeinde Arcos de la Frontera, 1972 als Versuchsweingut gestartet, und liefert heute eine kleine feine Palette ausdrucksvoller Weine. Die Reben genießen geradezu paradiesische Bedingungen. Im Schutz der Sierra Valleja, nur einen Kilometer vom Guadalcacín Stausee entfernt, sorgen mediterrane Strömungen für ein mildes, gemäßigtes Klima. Die sanfte Höhenlage (90 bis 160 Meter über dem Meeresspiegel) bietet die begehrten Schwankungen von Tag- und Nachttemperaturen, die helfen, die klare Frucht und frische Säure der Trauben zu bewahren, während eine ganzjährig ideale Sonnenausrichtung der Rebhänge ihre aromatische wie phenolische Reife unterstützt.

Auch die Böden haben maßgeblichen Anteil an diesen Bilderbuchbedingungen. Ihre Formation aus überwiegend Ton, ergänzt mit etwa gleichen Teilen Kalk und Sand erinnert an den Albariza in Jerez, der (neben seiner blendend weißen Farbe) vor allem für seine hohe Wasserspeicherkapazität berühmt ist. Zur genauen Kontrolle wurde im Weinberg eine eigene Wetterstation eingerichtet. 42 Hektar des insgesamt 45 Hektar großen Weinguts stehen derzeit unter Reben. Im Jahr 2000 übernahm González Byass die Finca Moncloa und modernisierte die Kellerei mit allen technischen Anlagen. Ihre Philosophie einer bewusst begrenzten Produktion blieb erhalten und so leisten die aromatisch konzentrierten Weine der Finca ihren nur kleinen doch wichtigen Beitrag zur Qualität und Vielfalt im Portfolio von González Byass und für die spanischen Weine insgesamt.