Benjamin de Rothschild & Vega Sicilia

Spanien / DOCa Rioja

Vega Sicilia, Rothschild, Rioja. Drei Giganten der Weinwelt vereint zu einem großen Qualitätsversprechen: Macán, so der Name des Weines, eigentlich zwei Weine und die Frucht einer spanisch-französischen Zusammenarbeit auf Spitzenniveau. Der erste Jahrgang war 2009. Doch begonnen hatte das Projekt sehr viele früher, bereits um das Jahr 2000, als sich Vega Sicilia, respektive Firmenchef Pablo Álvarez und sein Kellermeister Xavier Ausas mit der Familie Rothschild, respektive dem Bankier Benjamin de Rothschild zusammenschlossen, um einen etwas anderen Rioja zu bereiten.

Kein internationales Passepartout, sondern einen modernen Klassiker, der ganz gezielt, das Beste aus Tradition und Moderne vereinen sollte. Parker-Weinkritiker Luis Gutiérrez erinnert in diesem Zusammenhang an die persönliche Vorliebe des Vega-Direktors Pablo Álvarez für die Weine der Linie Viña Real, insbesondere die der 1950er und 1960er-Jahre. Diesen Stil, klassisch, aber nicht staubig, visieren die Partner nun an: ihr Wein sollte die frische natürliche Säure und Finesse, das klare Aroma und die ausdrucksvoller Frucht besitzen, die ihm nur Trauben alter Reben von den Kalk- und Kalklehmböden der Rioja Alta und Rioja Alavesa verleihen.