Del Duque Amontillado VORS

Artikelnummer:
002771
Erzeuger:
González Byass
Land:
Spanien
Anbaugebiet:
DO Jerez
Rebsorten:
100% Palomino Fino
Flaschengröße:
0,75l
Flaschenanzahl:
6
Auszeichnung:
Goldmedaille (Mundus Vini)
93 Punkte (Wine Spectator)
Beschreibung:
Farbe: glänzendes dunkles Gold bis Bernstein Duft: im Bouquet der für hochwertigen Amontillado charakteristische Mix aus frischen, eleganten Fino- Noten und den zugleich sanften und kraftvollen Aromen eines lange im Luftkontakt gereiften Sherrys, wie Walnüsse und getrocknete Früchte, unterlegt mit zarten würzigen Anklängen der amerikanischen Eiche Geschmack: am Gaumen trocken, elegant und kraftvoll, gut strukturiert mit dichter Aromenfülle und wieder dieser feinen Frische, die auch das endlos lange Finale begleitet
Alkoholgehalt:
21.5%
Restzucker:
5.0 g/l
Weinsäure:
4.7 g/l
Allergene und Zusatzstoffe:
Sulfite
Serviervorschlag:
im Weißweinglas servieren, um dem Sherry genügend Raum zu geben, seine vielfältigen Aromen zu entfalten, exquisiter Begleiter kräftiger Fisch- und Reisgerichte oder auch zu gebratenem Kleinwild
Herstellung:
Die Palomino-Trauben für Del Duque Amontillado werden behutsam von Hand gelesen, umgehend in die Kellerei gebracht und hier sanft in pneumatischen Pressen gepresst, um besonders feine Moste zu erhalten. Die Mostausbeute ist per Gesetz auf maximal 72,5 Liter Most aus 100 kg Trauben festgeschrieben. Die Moste lässt man im Edelstahltank trocken durchgären bis die jungen Weine einen natürlichen Alkoholgehalt um die 11 bis 12 Volumenprozent aufweisen. Sie werden dann auf 15,5 Volumenprozent Alkohol aufgespritet und in die obersten Fässer des Tio-Pepe-Soleras gelegt.

 

Bewusst füllt man dabei die Eichenfässer nur zu etwa fünf Sechstel, um der Flor Platz zu lassen, sich zu entfalten und als dicke Hefeschicht auf die Weinoberfläche zu legen. Florhefen sind in den Sherry Bodegas von Natur aus reichlich vorhanden und sie entwickeln spontan die feste Kahmhaut auf dem Weinspiegel. Dabei arbeiten sie zunächst wie Gärhefen, verwandeln also Zucker in Alkohol. Ist der Zucker vollständig vergoren, stellen Florhefen kurzerhand ihre Arbeitsweise um und nutzen jetzt Alkohol und Sauerstoff, um eine immer kompaktere Hefeschicht auf der Weinoberfläche zu bilden, die den Wein zuletzt komplett luftdicht abschließt. Zugleich versorgt ihn dieser Hefedeckel mit wichtigen Nährstoffen und verleiht ihm sein charakteristisches Sherry-Aroma.

 

Gut vier Jahre reift der Wein im Tio-Pepe-Solera unter Flor, bevor man ihn in ein junges Amontillado-Solera überführt. Hier findet die Hefe nicht mehr die für sie lebensnotwendigen Bedingungen. Sie stirbt ab und es beginnt eine zweite Reifephase im Luftkontakt. Nach sechs Jahren im Amontillado-Solera wird der Wein schließlich ins Del-Duque-Solera umgezogen, um sich in weiteren gut zwanzig Jahren der Reife zu vollenden. Nach insgesamt dreißig Jahren Fassreife im Solera wird Del Duque Amontillado auf die Flaschen gefüllt und darf nun das rare Qualitätssiegel VORS (Vinum Optimum Rare Signatum) tragen.
Weinnotiz:
VORS steht für lat. Vinum Optimum Rare Signatum und bedeutet, dass der Sherry mindestens dreißig Jahre im Solera gereift wurde, wir es also mit einem besonders kostbaren Sherry zu tun haben, dem man einfach mal dreißig Jahre Zeit ließ, um sich in aller Ruhe zu vollenden. Das VORS-Siegel ist vergleichsweise neu. Erst 2001 wurden die ersten Weine damit ausgezeichnet. Das Siegel wird von der Regulierungsbehörde der DO Jerez-Xérès-Sherry vergeben. Ein Hauptmotiv seiner Einführung war es, der Kreativität einiger Hersteller Einhalt zu gebieten, die ihrem Sherry mit allerlei hausgemachten Titeln, wie Muy Viejo oder Very Old Sherry den Anschein höherer Qualität geben wollten. Dem Verbraucher halfen solche Hinweise reichlich wenig. Wie alt ist sehr alt? Und was bedeutet es für die Weinqualität?

 

Die Regulierungsbehörde der DO Jerez-Xérès-Sherry stellte den Fantasienamen ein offizielles Gütesiegel entgegen: VOS (Vinum Optimum Signatum) zeigt an, dass der Sherry mindestens 20 Jahre, VORS, dass er mindestens 30 Jahre im Solera gereift wurde und das strenge Kontrollverfahren der Behörde (inklusive Geschmacksprüfung, Laboranalysen und Kontrolle der Soleras, die stets ein festgelegtes Minimum des Weine enthalten müssen) positiv absolviert hat.

 

Wie grandios das schmeckt, zeigt Del Duque. Der Sherrystil Amontillado bezeichnet einen Fino, der seine schützende Flor verliert und damit der Oxidation ausgesetzt ist, die ihm seine typischen nussigen Sherry-Aromen verleiht. Dies kann einfach passieren, etwa wenn die Temperaturen zu weit ansteigen (Florhefen sind wärmeempfindlich) oder die Hefe keine frische Nahrung mehr erhält. Es kann aber auch provoziert werden, indem man den Wein auf über 16 Volumenprozent Alkohol aufspritet, bei denen die Florhefen ebenfalls die Arbeit einstellen. Authentischer Amontillado, der aus einem in Luftkontakt gekommenen Fino hervorgeht, vereint beide Stilwelten und ist naturgemäß immer geschmacklich trocken.
EAN-Code:
8410023011631
EAN-Code Karton:
8410023035255
Inverkehrbringer:
Gonzalez Byass S.A.
11403 Jerez de la Frontera
Spanien